Bühne & Theater

Burgfestspiele 2019 - Das kalte Herz

von Wilhelm Hauff ist die romantische gefärbte Kritik am kaltherzigen Streben nach Status und Reichtum bei der die Herzlichkeit auf der Strecke bleibt.

Die wohl berühmteste Schwarzwaldgeschichte ist Thema der Burgfestspiele 2019.
Das Märchen von Wilhelm Hauff erzählt die Geschichte des Peter Munk, genannt der Kohlenmunk-Peter. Dieser führt im Schwarzwald die Köhlerei seines verstorbenen Vaters fort, ist aber mit der schmutzigen, anstrengenden, schlecht bezahlten und wenig respektierten Arbeit unzufrieden. Er träumt davon, viel Geld zu haben und angesehen zu sein. Sein größter Wunsch ist eine eigene Glashütte zu besitzen. Außerdem möchte er unbedingt Tanzbodenkönig werden, damit er die schöne Lisbeth beeindrucken kann für die sein Herz schlägt. Da erzählt ihm seine Mutter die Geschichte von einem Waldgeist, dem Glasmännlein, auch Schatzhauser genannt, den es tief im Schwarzwald geben soll. Dieser erfüllt jedem, der wie Peter Munk an einem Sonntag zwischen elf und zwei Uhr geboren ist, drei Wünsche, wenn man ihn mit einem bestimmten Vers ruft. Peter macht sich auf die Suche nach dem Glasmännlein. Dabei begegnet er tief im Dickicht einem anderen Waldgeist, dem Holländermichel, der ihm jede Menge Geld in Aussicht stellt. Doch Peter will sich nicht auf diesen unheimlichen Kerl einlassen.
Erleben Sie in der einmaligen Freilichtkulisse von Burg Husen diese fantastische Geschichte für Jung und Alt. »Das kalte Herz« ist die romantisch gefärbte Kritik am kaltherzigen Streben nach Status und Reichtum, bei der die Herzlichkeit auf der Strecke bleibt. So ist diese fast 200 Jahre alte Erzählung wohl aktueller denn je.

Spieldauer ca. 120 Min
für Menschen ab 8 Jahren
für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Termin

Dieses Event hat bereits stattgefunden.

Veranstalter

Weitere Events in dieser Kategorie

Zirkus Charles Knie - Freiburg / Breisgau

26.08.2019, 16:00 Uhr
Messe Freiburg
Freiburg

44. Rathaushofspiele "Amphitryon" - Komödie von Peter Hacks

27.08.2019, 20:30 Uhr
Wallgraben Theater
Freiburg