Ausstellungen

„Tragik und verwirrende Schönheit“ – eine Ausstellung mit Werken des Lahrer Malers Wilhelm Wickertsheimer im zeit.areal

Ab Montag, 23.7.2018 werden im zeit.areal die Werke des bekannten Lahrer Malers Wilhelm Wickertsheimer gezeigt. Es ist sozusagen Folge 2 der Staffel, die in 2016 mit einer vielbeachteten ersten Ausstellung begann. Folge 2 widmet sich bisher noch nie in einer Ausstellung gezeigten Wickertsheimer – Motiven aus dem 1. Weltkrieg. Der Maler selbst war Soldat bei der Schlacht an der Somme. Dort entstanden auch gleichzeitig die Werke, in denen und mit denen er seine Kriegserlebnisse verarbeitete bzw. auf „malerische“ Weise schilderte. Zu den Bildern aus der Somme hinzu gesellen sich in dieser Ausstellung auch noch andere, bisher noch nicht gezeigte Werke aus den verschiedensten Schaffensepochen des Künstlers, die auch käuflich sind. Die Schirmherrschaft dieser Ausstellung hat im Gedenken an das Kriegsende vor 100 Jahren Lahrs Oberbürgermeister Dr. Wolfgang G. Müller übernommen.

Weitere Informationen zu den Kriegsbildern finden Sie auch unter www.wilhelm-wickertsheimer.de

Die Ausstellungseröffnung ist am 20.7.2018 um 19.00 Uhr. Anmeldung an info@areal-industriehof.de oder telefonisch 07821-9926062

Zur Einführung sprechen der Wickertsheimer-Kenner Dr. Walter Caroli sowie der Neffe des Malers, Eckart Wäldin. Die Ausstellung selbst wird bis zum 16.10.2018 zu sehen sein. Öffnungszeiten sind täglich Montag bis Freitag 8.00 bis 17.00 Uhr (keine Feiertage). Gruppenbesuche sind an Wochenenden nach Absprache möglich (Kontakt info@areal-industriehof.de).

Termin

Wann: 23.07.2018 - 15.10.2018
Wo: Lahr, zeit.areal

Weitere Events in dieser Kategorie

Tag der Musterhäuser 2018

23.09.2018, 11:00 Uhr
Messe Offenburg-Ortenau
Offenburg

Das anderer Paris - Fotoausstellung

01.07.2018 - 23.06.2019
Alte Triebriemenfabrik
Renchen

Schmück dich! Iwajla Klinke, Foto-Portraits

30.06.2018 - 04.11.2018
Museum Haus Löwenberg
Gengenbach

Mapho - ArtAroundProject

03.07.2018 - 27.09.2018
Paul-Gerhardt-Werk e.V.
Offenburg