Vorträge & Lesungen

"Offene Bühne" und Dichterwettstreit beim „Poetry-Slam Ortenau“

  • Veranstaltungsplakat

    Copyright: privat


Fünfeinhalb Minuten Zeit, ein eigener Text und ein Publikum, das als Jury fungiert. Ohne Kostümierung, ohne Requisiten und Hilfsmittel wie etwa ein Instrument, nur Worte pur und eine Stimme, die damit etwas macht, was beim Publikum ankommt. So geht „Poetry Slam“ oder zu Deutsch ein „Dichterwettstreit“, an dem bei „Offener Bühne“ teilnehmen kann, wer sich traut. Und am Ende winkt der Siegerpreis für die Königin oder den König der Dichter des Abends.

Am Freitagabend, dem 27. April des Jahres, geht’s rund im großen Saal der Mediathek Oberkirch. Der Förderverein lädt um 19 Uhr zum ersten regionalen „Poetry-Slam“ der Renchtalmetropole ein.

Ob abgelesen oder frei gesprochen, ob schon mal veröffentlicht oder nicht: Hauptsache, es ist selbst erdacht und geschrieben, was man zu bieten hat, denn mehr als seine eigenen Worte hat man nicht, wenn man sich als „Slammer“ auf die Bühne und ins Kreuzfeier der Meinungen stellt. Wer dabei das knappe Zeitlimit überzieht, wird unterbrochen.

Zu Beginn werden Punktekarten im Publikum verteilt. Nur zehn Stück an der Zahl, kann damit kein Einzelgänger voten, sondern muss in Gruppen zur Gemeinschaftsmeinung gefunden werden. Und das in kürzester Zeit, denn die Stimmenangabe erfolgt gleichzeitig binnen ein bis zwei Minuten. Anschließend werden die beste und die schlechteste Wertung gestrichen und der Rest addiert. Die höchste Punktzahl gewinnt. Deshalb sollen die Slammer weder von eventuell mitgebrachten Fans noch von abgeliebten Ex-Freund/innen Sonderquoten einheimsen.

Gerade das eigene Bauchgefühl und das ganz reale Miteinander, das die Bewertung bestimmt, ist es, was den Reiz dieses modernen „Dichterwettstreits“ ausmacht. Weg vom Fernsehapparat, weg vom Computer, weg vom alles dominierenden Smartphone, weg vom Virtuellen, vom Vorgekauten aus der Glotzkonserve. Zurück zum leibhaftigen Menschen, zum direkten Miteinander, zur realen Kommunikation, an der man unmittelbar beteiligt ist.

Nicht nur junge Menschen sind davon fasziniert. Der Dichterwettbewerb des Poetry-Slammers kennt kein Alter. Sich zurückzulehnen, zuzuhören, über das Gehörte zu diskutieren, sich im direkten Gedankenaustausch aufeinander einzulassen, zusammen Kontroversen zu überwinden und sichtbar wirksam abzustimmen, macht einfach Spaß.

Am Freitag bilden einige Mitglieder des Autorennetzwerks Ortenau-Elsass den Grundstock des ersten Oberkircher „Poetry-Slams“. Wer sich zusätzlich zur „Offenen Bühne“ anmelden möchte, kann der Vorsitzenden des Fördervereins eine eMail über die Kontaktmaske auf der Webseite www.autorennetzwerk-ortenau-elsass.de senden.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Bücherinsel und der Buchhandlung Grimmelshausen in Oberkirch sowie an der Abendkasse in der Mediathek.

Termin

Dieses Event hat bereits stattgefunden.

Weitere Events in dieser Kategorie

Karl-Heinz Ott: Und jeden Morgen das Meer

17.10.2018, 19:30 Uhr
Literaturhaus Freiburg
Freiburg

Cuba -Rhythmus, Rum & Revolution

17.10.2018, 20:00 Uhr
Kulturhalle Remchingen
Remchingen

Cuba - Rhytmus, Rum & Revolution

17.10.2018, 20:00 Uhr
Kulturhalle Remchingen
Remchingen

Regionaler Literaturtag

19.10.2018, 08:15 Uhr
Mediathek Oberkirch
Oberkirch